Kinder- und Jugendarbeit

Kindergruppen

Die Planung bis im Sommer steht – dank der Flexibilität einiger Mitarbeiter/innen.

Wir haben neue Ausrüstung erhalten (Instrumente, Mikrofone und Mischpult) und werden versuchen, die Kinder beim Lobpreis mehr einzubeziehen.

Es stehen neue Hilfsmittel für die Leiter/innen zur Verfügung, welche helfen sollen, die Kinderkirche interaktiv und abwechslungsreich zu gestalten.

Ich wünsche mir, dass die Gemeinschaft unter den Familien gestärkt werden kann mit 2-3 Events für Familien im nächsten Jahr und bin dafür mit Personen aus der Gemeinde im Gespräch.

Es wäre sehr schön, wenn möglichst viele Familien mit ihren Kindern an das Gemeindewochenende im Mai, sowie die Gemeindeferien im Herbst, kommen würden.

Natalie Bürki

Jugendarbeit

Am 1. September 2023 habe ich mit grosser Freude die Leitung der Jugendarbeit im CTZ übernommen. Dabei wurde ich von Anfang an tatkräftig von Sinus und Natalie unterstützt.

Montags und dienstags habe ich jeweils meine Bürotage im CTZ-Büro und jeden zweiten Sonntag findet das Jeens parallel zum Gottesdienst statt.

Im Jeens haben wir den Fokus am Anfang auf das gegenseitige Kennenlernen gesetzt und auf den Beziehungsaufbau. Wir haben eine Themenserie zum Thema «Aufblühen» durchgeführt.

Ein Highlight war sicherlich der gemeinsame Besuch der One-Day-Conference in der Friedenskirche Zürich mit dem Thema «Passion» (Leidenschaft für Jesus). Dort wurden wir von tollen Speakern ermutigt und durften live erleben, wie Jesus heute noch Menschen heilt. Das hat uns sehr inspiriert. Leider waren wir vom Jeens nur eine kleine Gruppe.

Auch haben wir gemeinsam die Filmvorstellung «the real Life» im Mythenforum besucht, was für uns alle sehr spannend war.

Nächstes Jahr werden wir gemeinsam einen Jugendalphalivekurs durchführen mit einem gemeinsamen Wochenende in einer Hütte am 4. und 5. Mai.

Ausserdem haben wir eine neue «Jungs-Kleingruppe» gegründet für Teenager, die das Jeens bereits absolviert haben. Dabei liegt der Fokus im Moment auf der Durchführung gemeinsamer Aktivitäten. Für die älteren Mädchen leitet Sheona eine Kleingruppe.

Ich freue mich sehr, auch im 2024 gemeinsam mit den Jeenslern vorwärts zu gehen und bin gespannt, was das Jahr alles bringt.

Raphael Steiner